Dachziegel / Steine

Dachziegel 

sind grobkeramische flächige Bauelemente aus gebranntem Ton, die zum Eindecken von geneigten Dächern verwendet werden. Ziegeldeckung ist der übliche Begriff und ist ein Teil der Dachentwässerung. Die Ziegeldeckung kann aus traditionellen, unverfalzten Dachziegeln wie Mönch oder Hohlpfannen sowie Nonnen-Ziegeln oder aus modernen Falzziegeln wie Doppelmuldenfalzziegeln, Reform- oder Flachdachziegeln bestehen. Die Qualität bezüglich der Regensicherheit des Ziegelmodells und die Art der zweiten Entwässerungsebene entscheiden über die Dachneigung. Neben Dachziegeln gibt es weitere, natürliche Bedachungsmaterialien, z. B. fein gespaltene Schieferplatten mit denen die traditionelle Schieferdeckung hergestellt wird.

Dachsteine

werden aus Beton gefertigt. Heutige, moderne Dachziegelproduktionen verfügen über geeignete Mittel, um früher vorkommende Unregelmäßigkeiten, wie Farbabweichungen oder Verformungen, entgegenzuwirken. Der Unterschied in der Herstellung hat auch Einfluss auf die Farbgebung: Die Farbe eines Dachziegels kann leicht chargieren. Dies ist dem natürlichen Rohstoff geschuldet. Die Farbe resultiert aus dem Rohstoff und der angewandten Brenntechnik. Engoben und Glasuren bestehen ebenfalls aus Mineralien, werden eingebrannt und sind aus diesem Grund UV-beständig und absolut dauerhaft. Bei einem Dachstein wird die Farbe beigemischt und ist somit variabel.






HERSTELLER

HERSTELLER


(C) Haase Webdesign